37A3113.jpg

Elektrotherapie

Unter Elektrotherapie verstehen wir eine Reihe von Verfahren bei denen elektrische Energie zu Heilzwecken angewendet wird.

Elektrotherapie ist ein bedeutender Teil der physikalischen Medizin und spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung und Rehabilitation vieler Erkrankungen.

Sie wird eingeteilt in Nieder- Mittel- und Hochfrequenztherapie und wird eingesetzt

  • zur Behandlung von Schmerzen
  • zur Verbesserung gestörter Muskel und Gelenkfunktion
  • zur Verbesserung der Durchblutung und der Ernährungssituation des Gewebes

Ultraschall

Ist ein Teilbereich der Elektrotherapie der zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen eingesetzt wird.

Anwendungsbereiche:

  • Vertebrale Schmerzsyndrome 
  • Arthrose 
  • Tennisellenbogen 
  • Sehnenansatzschmerzen, Fersensporn 
  • Achillessehnenschmerzen 
  • Narben, Kontrakturen 
  • Frakturen ( insbesondere bei verzögerter Bruchheilung ) 
  • Muskelschmerzen 
  • Nervenschmerzen 
  • Chronische Muskel- und Sehnenschmerzen

Beschallungsmethoden:

  • Dauerschall
    wird auch als Gleichschall oder kontinuierlicher Ultraschall bezeichnet. Hierbei wird besonders die thermische Wirkung genutzt. 
  • Impulsschall
    hierbei erfolgt die Energieabgabe impulsartig, diskontinuierlich. Hier wird die mechanische Wirkung genutzt.
  • Ultraphonophorese - Iontophorese
    ist die Möglichkeit Medikamente (die vorher auf die Haut aufgetragen wurden) mit Hilfe der Ultraschallenergie in den Körper zu bringen.

Adresse

Praxis für Physiotherapie, Krankengymnastik, Manualtherapie
Wehrle-Ritter & Adler
Fabrik Sonntag 5b
79183 Waldkirch

Sie erreichen uns

Tel.: 0 76 81 - 49 399 46

Telefonsprechzeiten:
MO - FR 8.00 - 12.00 | 12.30 - 15.30 Uhr

Wir sind Mitglied